Zum Hauptinhalt
Kompetenznetz KOKON

Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa)

Beschreibung

Die Traubensilberkerze (Actaea racemosa, Cimicifuga racemosa) ist eine aus dem östlichen Nordamerika stammende, arzneilich genutzte Pflanze, die zur Familie der Ranunculacea gehört. Präparate aus dem Wurzelstock der Pflanze werden vor allem bei Wechseljahresbeschwerden wie z. B. Hitzewallungen eingesetzt. Diese Präparate sind üblicherweise alkoholbasierte Extrakte mit einem festen Gehalt an Inhaltsstoffen. Da Frauen mit oder nach Brustkrebserkrankungen häufig unter Wechseljahresbeschwerden als Folge der Krebsbehandlung und insbesondere der antihormonellen Therapie leiden, sind die Wirkungen von Präparaten aus der Traubensilberkerze von Interesse.

Forschungsstand

Es gibt einen Hinweis, dass Präparate aus Traubensilberkerze bei Wechseljahresbeschwerden nicht stärker wirken als eine Scheinbehandlung (Placebo). Vermutlich aufgrund der weiten Verbreitung, der guten Verträglichkeit und der positiven Wirkungen in einigen der klinischen Studien kommt die Leitlinie zur Komplementärmedizin (2021) dennoch zu der Einschätzung, dass Präparate aus der Traubensilberkerze bei Therapie-bedingten Wechseljahresbeschwerden, eingesetzt werden können.

Traubensilberkerze ist eine Arzneipflanze, die ursprünglich aus Nordamerika kommt. Zubereitungen aus dem Wurzelstock der Pflanze werden zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden eingesetzt. Präparate aus Traubensilberkerze sind gut verträglich. In seltenen Fällen können jedoch vorübergehend leichte Magen-Darm-Beschwerden, allergische Reaktionen, Schwellungen im Gesicht und an den Gliedmaßen und Gewichtszunahme auftreten.

Präparate aus Traubensilberkerze können in der Apotheke rezeptfrei erworben werden. Die Kosten sind gering. Vor Beginn der Einnahme zur Behandlung von Hitzewallungen bei Brustkrebserkrankungen sollte Rücksprache mit dem Behandlungsteam gehalten werden.

Weiterführende Informationen zu finden Sie hier: Traubensilberkerze

Sicherheit/Dosierung

Präparate mit Traubensilberkerze werden als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten angeboten. Eine in den Studien eingesetzte Tagesdosis beträgt 40 mg eines standardisierten Traubensilberkerzen-Extrakts. Traubensilberkerze ist gut verträglich. In seltenen Fällen kann es zu Schädigungen der Leber führen, weshalb bei einer länger dauernden Einnahme die Leberwerte kontrolliert werden sollten. 

Service

Präparate mit Traubensilberkerze sind in Apotheken erhältlich. Die durchschnittlichen monatlichen Kosten beginnen bei etwa € 6.

Weiterführende Informationen zu Traubensilberkerze finden Sie auf Onkopedia.

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht und zuletzt am 30. July 2022 aktualisiert.


Diese Informationen richten sich an Patienten und Angehörige. Sie wurden fachgemäß und mit der erforderlichen Sorgfalt von KOKON zusammengestellt. KOKON gibt jedoch keinerlei Zusage, Garantie oder Versprechen hinsichtlich der Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder des aktuellen Standes der Informationen. Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht das Gespräch mit dem jeweiligen behandelnden Arzt und KOKON rät dringend dazu, die vorliegenden Informationen mit diesem jeweils individuell zu besprechen. KOKON ist nicht verantwortlich für Schäden oder Verluste, die dadurch entstehen, dass sich jemand auf die hier zur Verfügung gestellten Informationen verlässt.