Zum Hauptinhalt
Kompetenznetz KOKON

Kooperationen

CCC Integrativ

Logo-CCC-Integtrativ.png

Seit 2019 ist KOKON als Konsortialpartner an dem Projekt CCC-Integrativ des Innovationsfonds beteiligt. KOKON wird dabei durch das Klinikum Nürnberg vertreten (Projektleitung am Standort: Dr. M. Horneber). CCC-Integrativ ist ein Forschungsprojekt, das vom Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung am Universitätsklinikum Tübingen organisiert und geleitet wird (Gesamtstudienleitung: Prof. Dr. S. Joos).

Die Ziele von CCC-Integrativ sind:

  • Schließen einer Versorgungslücke durch Etablierung eines spezifischen, wissenschaftlich fundierten Beratungsangebots für naturheilkundlich-komplementäre Verfahren in der Onkologi

  • Verbesserung der Gesundheits- und Entscheidungskompetenzen onkologischer Patientinnen und Patienten im Bereich naturheilkundlich-komplementärer Verfahren

  • Aufarbeitung und Aktualisierung vorhandenen Wissens zu naturheilkundlich-komplementären Verfahren und Qualifizierung von ärztlichem Personal und Pflegenden

  • Verbesserung der Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten sowie Pflegenden im Bereich naturheilkundlich-komplementärer Verfahren in der Onkologie, auch über Sektoren hinweg

KOKON bringt seine Forschungsergebnisse und Erfahrungen in die Entwicklung des Beratungsangebots und der dafür vorgesehenen Schulung der interprofessionellen Beratungsteams ein. KOKON übernimmt weiterhin die Aufgaben, sich an der Schulung der Beratungsteams zu beteiligen, ein Supervisionskonzept für die Beratungsteams zu entwickeln und die Supervision zu koordinieren, die KOKON-Informationsplattform für Patientinnen und Patienten weiterzuentwickeln und zu ergänzen, sich um Informationsmaterialien zum Einsatz in den Beratungen zu kümmern und die KOKON-Wissensdatenbank mit Fachinformationen für die Beratungsteams zu pflegen und auszubauen.

Weitere Informationen zum Projekt CCC-Integrativ finden Sie hier

CAM-Cancer

CAM-Cancer-copy.jpg

KOKON arbeitet auch mit dem "National Research Center in Complementary and Alternative Medicine (NAFKAM), Arctic University of Norway" im CAM-Cancer Projekt zusammen, überarbeitet und aktualisiert Monographien für CAM-Cancer und unterstützt die Übersetzungen ins Deutsche.

Weitere Informationen zum CAM-Cancer-Projekt finden Sie hier.

Onkopedia

Onkopedia-Logo.jpg

KOKON arbeitet mit Onkopedia, den onkologischen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Hämato-Onkologie (DGHO) zusammen und erstellt die Leitlinien-Monographien für komplementäre und alternative Therapieverfahren.

Weitere Informationen zu Onkopedia finden Sie hier.